Zurück

Tipps für Kunstnägel 

 

Ich freue mich, dass Sie Interesse haben, Ihre Hände bei mir professionell behandeln zu lassen. Diese Informationen sollen Ihnen eine Hilfe sein im Umgang mit Ihren "neuen Nägeln". Bitte halten Sie sich an diese Empfehlungen, die Tips(Kunstnägel) haben sich in der Praxis bewährt und sind ein Grundbaustein für schöne Hände und Nägel. 

 

  • Lassen Sie sich Ihre Nägel nicht zu lang machen. Die Länge sollte zu Ihrer Gesamterscheinung passen und Sie nicht bei Beruf, Haushalt oder Hobby stören. Bitte denken Sie daran, dass die Nägel neu für Sie sind und Sie sicher ein paar Tage brauchen, bis Sie sich an ihre neue Länge gewöhnt haben.
  • Verwenden Sie nur speziellen "acetonfreien" Nagellackentferner. Aceton beschädigt die Kunststoffoberfläche der Nägel und kann so die Haltbarkeit beeinträchtigen.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit scharfen Reinigungsmitteln. Auch Essigreiniger! Bei allen Haus- und Gartenarbeiten sollten Sie Handschuhe tragen. 
  •  
  • Bearbeiten Sie Ihre Kunstnägel nicht mit Nagelschere, -Knipser oder Metallfeilen. 
  • Vor dem Lackieren sollten Sie immer einen Unterlack auftragen, um Verfärbungen zu vermeiden. 
  • Reinigen Sie Ihre Nägel mit einem Handbad und säubern Sie die Nagelunterseite mit einer Nagelbürste. Die
  •  
  • Nagelhaut sollte täglich mit Nagelöl (im Studio erhältlich) einmassiert werden. Dies verhindert das Festwachsen der Nagelhaut am Nagel und hält ihn elastisch.
  • Falls sich das Gel einmal vom Nagel liften sollte oder gar absplittern, vereinbaren Sie so schnell wie möglich einen Termin bei mir, um weitere Schäden zu verhindern.
  •  
  • Reißen Sie niemals Ihre Kunstnägel ab. Das Material geht eine feste Verbindung mit dem Naturnagel ein und Sie würden sich beim gewaltsamen Entfernen die obere Schicht Ihres Nagels abreißen.
 

 
 
     Modellage, was ist das?

 

 

 

      Wie oft muss ich ins Studio?

 

 

 

 

      Geht das auch bei Nagelbeissern?

 

 

 

 

 

 

 

    Behandlungsdauer?

 

 

 

 

 

 

 

    Wie belastbar sind Kunstnägel?

 

 

 

 

 

 

 

    Wie pflege ich die Nägel?

 

 

 

 

 

 

 

    Was ist, wenn ich die Kunstnägel nicht mehr haben möchte?

 

 

 

 

 

 

 

     Ist eine Modellage schädlich für meine Nägel? 

 

  • Nicht, wenn es ein Profi macht. Der Naturnagel  kann unter der Gelmodellage normal weiterwachsen und wird nicht geschädigt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Was ist ein Paraffin- Händebad und wofür ist es gut?

 

 

Gepflegte, weiche Hände werden nicht nur von Damen, sondern auch von den Herren geschätzt.

Die hervorragende Durchwärmungsmethode mit dem Paraffinbad bringt der Haut eine sehr gute Elastizität und stärkt das Bindegewebe. Rissige, spröde Haut ist schon nach der ersten Paraffin-Behandlung sichtbar glatter und geschmeidiger.

Ein derartiger Erfolg lässt sich auch mit häufigem eincremen zu hause nicht erzielen.

Zu einer umfassenden Handpflege gehört unbedingt ein entspannendes Handparaffinbad, bei mir als Pfirsich-Paraffin-Handbad mit einer betörenden Duftnote von Extrakten dieser wunderbaren Früchte ausgeführt.

Hände sind ständig unterschiedlichsten Wetter- und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Ein Zeichen dafür sind Fältchen, rissige Haut und brüchige Nägel. Für eine weiche und zarte Haut an der Hand bedarf es daher auch einer ganz besonders intensiven Pflege wie zum Beispiel dem Pfirsich-Handparaffinbad.

 

Das Pfirsich-Paraffin-Wachsbad verwandelt die trockene und rissige Haut wieder in schöne weiche und zarte Haut. Das wohltuende, 52°C warme Paraffinbad hat eine überaus entspannende Wirkung, welche die Gelenke lockert und fördernd auf die Durchblutung wirkt.

(...Auch die Füße können in solch einem Bad verwöhnt werden...)

 

 

 

Geschichte des Paraffin-Bades und welche heilenden Kräfte besitzt es?

 

Das neue Androv Paraffin Wachsbad wurde speziell entwickelt, um Ihnen den Komfort einer Behandlung

Ihrer Hände zu ermöglichen.

Diese Art von Behandlung führt bis in das Römische Zeitalter zurück und wurde bereits dort schon von Soldaten zur Schmerzbehandlung und zur Schließung ihrer offenen Wunden benutzt.

 

In der heutigen Zeit dient es dazu, die Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen und einzuschliessen, um samtweiche Haut zu erzielen.

Weiterhin ist es hervorragend geeignet bei Behandlung von Arthritis, Neurodermitis, Tendonitits und Verstauchungen/Muskelbeschwerden.

Auch diejenige die viel und hart mit Ihren Händen arbeiten (z.B. Maurer, Mechaniker, Friseure usw. ) profitieren von der Tiefenreinigung sowie Feuchtigkeitsspendung des Wachses.
 

 

 

Wie benutzt man dieses Bad?

 

Bei Paraffin Handbädern werden die Hände in mehreren Durchgängen in flüssiges,

52 Grad Celsius warmes, sehr angenehmes, mit speziellen Wirkstoffen versehenes Paraffin

eingetaucht.

Dies wird mehrmals wiederholt, und Schicht um Schicht bildet sich eine Wachsummantelung.

Darüber kommen dann an beiden Händen Plastik- und Frottierhandschuhe.

Für 15 Minuten verbleiben die Hände in dieser Wärmepackung.

Danach wird das Wachs abgenommen und als Knetmasse verwendet.

Die Wärme öffnet die Poren und lässt die Wirk- und Pflegestoffe tief ins Gewebe eindringen.

Das Kneten erhöht die Intensität der Durchblutung, verbessert die Fingerbeweglichkeit und lindert Schmerzen.

 

 

Die Wirkung des Paraffin-Handbades

 

Fester Bestandteil des Handparaffinbades ist ein Hand-Peeling, mit welchem man die abgestorbenen Hautschuppenabträgt und somit die Haut für ein besseres Einwirken der Pflegestoffe während der anschließenden Handmassage vorbereitet.

Das darauf folgende Wachsbad (Paraffinbad) sorgt für eine Öffnung der Poren,

(Durch die Wärme des Paraffin kommt es zu einem Okklusiv-Effekt ->Stauwärme, so dass sich die Poren öffnen!)

wodurch die Pflegestoffe der danach aufgetragenen Feuchtigkeits-Massagecreme tief in die Haut einziehen können.

So wird eine vollständige Durchfeuchtung der Epidermis erzielt. Das Ergebnis ist eine nachhaltig schöne, weiche Haut an den Händen.

Die anhaltende Dauer der Behandlung danach, richtet sich nach der Belastung der Hände.

Meist jedoch

 hält das Ergebnis nach mehrmaligen Behandlungen von 2-5 Tagen an.

 

Paraffin bewirkt einen luftdichten Abschluss der Haut, was eine verbesserte Durchfeuchtung zur Folge hat. Das Ergebnis dieser Behandlung sind herrlich glatte Hände mit einer zarten, geschmeidigen Haut. Durch die Wärme während des Paraffin-Handbades können Beschwerden wie Rheuma, steife Gelenke und Muskelmüdigkeit gelindert werden.
Auch viele Neurodermitiker schätzen die Wirkung des Paraffin-Handbades zur Linderung der Beschwerden.

Ebenso weicht der Schmutz der meist hartnäckig unter den Nägeln sitzt mit entfernt.

 

Ein weiterer, sehr willkommener Nebeneffekt der Hand-Paraffinbad-Behandlung ist die rasch eintretende Entspannung für Geist und Seele – ein echtes Verwöhnprogramm, das Sie sich und Ihren Händen nicht vorenthalten sollten.

 

 

 Dauer:   ca. 30 Minuten

 

 

Kosten inkl. Peeling und Apres-Lotion:

 erste Behandlung zum Schnuppern   5 €     ------>      ab dann   jeweils    10€

 

 

 

(...ein kleiner Internet-Tipp von mir für weitere nützliche Anwendungen bei körperlichen Beschwerden :-) ...)

 

http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.php?mode=referenz&parm01=doc-553-0001.html&parm02=x&parm03=x&referrer=http://www.google.de/search?hl=de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!